Ein Schultag mal anders

Punkt acht Uhr stellten sich Simon und Alexandra von der Edeka-Stiftung unserer Klasse 3b und Frau von Seyerl vor. Sie überraschten uns mit einem leckeren, kleinen Frühstücksbuffet. Es gab Gurken, Vollkornbrote, Tomaten, Käse, Paprika und ein Glas Schorle. So gestärkt, schauten wir uns in einem Film über die Verdauung an, welchen Weg unser Frühstück jetzt geht. Anschließend lernten wir mit Hilfe der Ernährungspyramide, dass es wichtig ist viel zu trinken und ungefähr fünf Hände voll Obst und Gemüse zu essen.

Aber nicht nur die richtige Ernährung ist wichtig um fit und gesund zu bleiben, sondern auch Sport und Bewegung. Deshalb gingen wir in die Turnhalle und spielten coole Spiele.

Dann wurde es wieder ein bisschen ernster. Wir erfuhren, dass bei massenhaftem Fischfang auch sehr viel Beifang anfällt. Das heißt, es sterben viele Meerestiere umsonst. Wir können etwas dagegen tun, wenn wir nur nachhaltig gefangenen Fisch, zum Beispiel mit MSC-Siegel kaufen.

Anschließend durften wir an drei Stationen Lebensmittel erfühlen, erriechen und erschmecken.

Zum krönenden Abschluss halfen uns fünf Mamas ein leckeres Mittagessen zu kochen. Wir durften, ausgerüstet mit Schürze und Kochmütze, Gemüse und Basilikum für die Nudelsoße und Obst für den Obstsalat schneiden. Außerdem mischten wir Quark mit Zimt und Schokostreuseln für die Nachspeise. 

Es war ein rundum toller Schultag!

Die Klasse 3b mit Frau von Seyerl